Die diesjährigen Referenten im Detail

Referenten Hauptprogramm

Prof. Dr. Michael Bornstein

Hong Kong / China

 

 

 

 

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Einsatz der digitalen Volumentomographie (DVT) in der Diagnostik und Therapieplanung für die zahnärztliche Praxis,
  • Orale Medizin,
  • GBR-Techniken mit resorbierbaren Membranen und dentalen Implantaten.

Nach oben

Docteur Sylvain Chamberland, D.M.D, M. SC., FRCD(C)

Quebec / Kanada

 

 

 

 

Areas of Practice and Interests

  • Lecturer in several graduate program and scientific meetings in the US, Canada and Europe,
  • Published author,
  • Diplomate of the American Board of Orthodontics,
  • Member of the Angle East Society of Orthodontists.

Research Interests

  • Dentofacial deformities,
  • Palatal expansion,
  • Comparative stability expansion in SARPE,
  • Bone remodelin following genioplasty in growing patients,
  • Facial asymmetries,
  • TMJ arthrosis.

Prof. Stella Chaushu

Jerusalem / Israel

 

 

 

 

Research Interests

  • Orthodontic treatment of impacted teeth,
  • Orthodontic treatment of adult patients,
  • The biology of orthodontic tooth movement,
  • Orthodontic treatment of patients with disabilities.

Research Projects

  • Treatment of ankylosed permanent molars,
  • Resorption associated with the impacted teeth,
  • Treatment of orthodontically associated gingival recession,
  • Orthodontic treatment of patients with aggressive periodontitis,
  • The role of the innate immunity in orthodontic tooth movement,
  • Orthodontic tooth movement into regenerative sites.

Prof. David C. Hatcher

San Francisco, CA / USA

 

 

 

 

Research Interests

  • Temporomandibular Joint Imaging Pathology,
  • Craniofacial Growth and Development,
  • Airway. 

Research Projects

  • Open Bites,
  • Facial Asymmetries,
  • Airway,
  • Automated Landmarking.

Prof. Dr. Bärbel Kahl-Nieke

Hamburg

 

 

 

 

 

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • KFO-Frühbehandlung inkl. Funktionsdiagnostik und -therapie,
  • Klasse III-Anomalien,
  • LKG-Spalttherapie,
  • FKO bei juveniler idiopathischer Arthritis, Kiefergelenkfraktur und hemifazialer Mikrosomie,
  • Rezidive und Retention,
  • Autorin „Einführung in die Kieferorthopädie“

Prof. Dr. Angelika Stellzig-Eisenhauer

Würzburg

 

 

 

 

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Erwachsenenkieferorthopädie,
  • 3D-Diagnostik in der Kieferorthopädie,
  • Genetik und Klinik der primären Durchbruchsstörung,  
  • visuelle Selbst- und Fremdwahrnehmung,
  • Lippen-Kiefer-Gaumenspalten,
  • komplexe kraniofaziale Fehlbildungen.

Prof. Dr. Martin Eigenthaler

Würzburg

 

 

 

 

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Molekulare Mechanismen der primären Zahndurchbruchsstörung,
  • Regulation von Knochenumbauvorgängen beim Zahndurchbruch,
  • Regulation intraoraler Entzündungsmechanismen, insbesondere die Interaktion von Leukozyten mit dem oralen Mikrobiom,
  • Systemische kardiovaskuläre Effekte bei oralen Entzündungen.

Referenten Parallelsymposium / Vorkongress / Workshops

Referent Parallelsymposium: Prof. Dr. Werner Götz

Bonn

 

 

 

 

Forschungsschwerpunkte

  • Zell- und Molekularbiologie des Zahnhalteapparates,
  • Biologie der Zahnbewegung,
  • Klinische Anatomie für Zahnmedizin und MKG-Chirurgie,
  • dentale Stammzellen,
  • Grundlagen der Alterszahnheilkunde, Knochenbiologie und -pathologie,
  • Knochenersatzmaterialien.

Referent Vorkongress: Dr. S. Chamberland, D.M.D, M. SC., FRCD(C)

Quebec / Kanada

 

 

 

 

Areas of Practice and Interests

  • Lecturer in several graduate program and scientific meetings in the US, Canada and Europe,
  • Published author,
  • Diplomate of the American Board of Orthodontics,
  • Member of the Angle East Society of Orthodontists.

 

Research Interests

  • Dentofacial deformities,
  • Palatal expansion,
  • Comparative stability expansion in SARPE,
  • Bone remodelin following genioplasty in growing patients,
  • Facial asymmetries,
  • TMJ arthrosis.

Moderatorin Methoden-Seminar: Dr. Isabelle Graf

Köln

 

 

 

 

 

Forschungs- und Tätigkeitsschwerpunkte

  • Versorgungsforschung innerhalb der Kieferorthopädie unter besonderer Berücksichtigung von patientenorientierter Versorgung,
  • Multidisziplinäre Versorgung von komplexen Krankheitsbildern,
  • Kieferorthopädische Behandlung erwachsener Patienten.

Referentin Methoden-Seminar: Dr. Ute Karbach

Köln

 

 

 


Forschungs- und Tätigkeitsschwerpunkte

  • Leitung der IMVR-Abteilung Versorgungsforschung mit dem Forschungsprogramm „Performance von Versorgungsorganisationen“
  • Wissenschaftliche Koordination des Zentrums für Versorgungsforschung Köln (ZVFK) der Humanwissenschaftlichen Fakultät und der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln
  • Koordination des Master-Verbundstudiengangs Versorgungswissenschaft der Humanwissenschaftlichen Fakultät und der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln
  • Stellvertretende Leitung des Instituts für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR) der Humanwissenschaftlichen Fakultät und der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln

    Referentin Methoden-Seminar: Dr. Nadine Scholten

    Köln

    Koordinatorin CoRe-Net, IMVR

     

     

     

     

    Forschungs- und Tätigkeitsschwerpunkte

    • Sekundärdaten und Datenlinkage
    • Wissenschaftliche Mitarbeit am Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft, Universität zu Köln
    • Promotion  „Die systemische Thrombolyse als Therapie des akuten ischämischen Schlaganfalls in Deutschland – Analysen aus Sicht der Versorgungsforschung“
    • Kommissarische Abteilungsleitung der Abteilung „Medizinsoziologie“ am Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft, Universität zu KölnK

      Referent Demo-Workshop: Dr. Nikolaos Daratsianos

      Bonn

       

       

       

       

       

       

      Tätigkeitsschwerpunkte

      • Durchführung von diversen Kursen über die kieferorthopädische Fotografie,
      • Frühe Behandlung von Neugeborenen mit orofazialen Spalten (Nasoalveolar Molding),
      • Lingualtechnik, Titular member der European Society of Lingual Orthodontics,
      • Interdisziplinäre Behandlung von Erwachsenen, insbesondere kombinierte kieferorthopädisch-kieferchirurgische und parodontologische Therapien,
      • Leitender Kieferorthopäde in der interdisziplinären Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten- und Dysgnathie-Sprechstunde des Universitätsklinikums Bonn,
      • Kieferorthopädische Materialien,
      • 3D-Techniken in der Kieferorthopädie.

       

      Referenten "Tag für das Praxisteam"

      Prof. Dr. Dr. Ralf Radlanski

      Berlin

       

       

       

       

       

      Wissenschaftliche Schwerpunkte

      • Craniofaciale Morphogenese,
      • Orale Struktur- und Entwicklungsbiologie,
      • Biologische Grundlagen der praktischen Kieferorthopädie.

      Dr. Angelika Typolt

      Rödersheim-Gronau

      Spezialistin für Kinder- und Jugendzahnheilkunde (APW) und Hypnose (DGZH),
      Zahnärztin in eigener Praxis

       

       

       

       

       

      Referenten- und Coachingerfahrung

      • seit 2006 Coach in Praxen von Kinderzahnärzten und Kieferorthopäden,
      • seit 2006 Referentin in Elternschulen, der Bezirkszahnärztekammer Ludwigshafen, bei AGJZ Pfalz, Kreiselternausschüssen, Caritas, Kindergärten und Arbeitskreisen,
      • seit 2016 Externe Referentin in der Assistentenausbildung der MKG Klinik Ludwigshafen – Lehrkrankenhaus der Universitätsklinik Mainz; Externe Referentin in Vorlesungen an der Universitätsklinik Heidelberg in der Studentenausbildung Kinderzahnheilkunde mit ZÄ Kerstin Aurin.

      Workshop- und Kongressthemen

      • Kinderzahnheilkunde, Kinderhypnose und Hypnosetherapie,
      • Kindgerechte Führung und Kommunikation,
      • Zahnärztliche Prophylaxe und häusliche Prophylaxe von Kindern,
      • Ganzheitliche myofunktionelle Therapie in der Kinderzahnheilkunde.

      Klinische Schwerpunkte

      • Kommunikation und kindgerechte Führung,
      • Einfluss von Stimme und Körperhaltung,
      • Medizinische Hypnose,
      • Lachgassedierung in Kombination mit Sprachhypnose,
      • Ganzheitliche Medizin, besonders Traditionell Chinesische Medizin, in der klassischen Kinderzahnheilkunde,
      • Psychosomatische Zahnmedizin,
      • Angstpatienten und hochsensible Personen in der Praxis (Patienten, Mitarbeiter, Behandler).